Neueste Themen
» Offener Brief von Henryk M. Broder
von Gast Di Sep 23, 2014 10:36 am

» Wann ist wer in Tunesien
von Minze Mo Sep 22, 2014 10:09 pm

» Herzlich Willkommen goon hun und helalu
von sunny_m So Sep 21, 2014 11:46 pm

» Einbürgerung
von Lulu So Aug 17, 2014 11:30 pm

» Djerba
von Gast Fr Aug 01, 2014 7:44 am

» Zugunglück
von Gast Do Jul 31, 2014 8:57 am

» AS Djerba
von Gast Do Jul 31, 2014 8:39 am

» Tunesische Eishockey Nationalmannschaft
von Lulu Sa Jun 21, 2014 10:56 am

» Hallo zusammen
von Lulu Sa Jun 21, 2014 10:55 am

» Praktikum in Tunesien gesucht
von Lulu So Jun 08, 2014 9:58 pm

» Nationalmannschaft
von Gast So Jun 08, 2014 8:14 pm

» Handball Tunesien
von Gast Mi Jun 04, 2014 8:38 am

» Liebe ohne Grenzen
von sunny_m Do Mai 22, 2014 5:16 pm


Von Verlobung bis zur Heirat

Nach unten

Re: Von Verlobung bis zur Heirat

Beitrag von sunny_m am So Aug 25, 2013 3:59 am

Da wir ja viele neue User und Userinnen haben, hole ich das Thema mal wieder hoch, vielleicht mag die eine oder andere ja mal was dazu schreiben ....

LG
sunny

sunny_m
Team
Team

Anzahl der Beiträge : 745
Anmeldedatum : 22.07.12
Ort : München

Nach oben Nach unten

Re: Von Verlobung bis zur Heirat

Beitrag von brikbrik am Sa März 16, 2013 4:04 am

Hallo!
Wir haben uns nicht offiziell verlobt. Nach ca. 1/2 Jahr Zusammensein haben wir über eine Hochzeit gesprochen - das würde ich als "Verlobungszeitpunkt" bezeichnen. Geheiratet haben wir 2 Jahre nach dem Zusammenkommen (1,5 Jahre nach der "Verlobung").

brikbrik
kennt sich aus
kennt sich aus

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 15.07.12

Nach oben Nach unten

Re: Von Verlobung bis zur Heirat

Beitrag von Lulu am Di März 12, 2013 7:19 pm

Hmmm.... soll ich??
Aber ihr wißt ja eh schon, dass ich eine Turboheiraterin war Very Happy

Wir haben uns 2007 im Internet kennengelernt.

Irgendwann haben wir gemerkt, dass es selbstverständlich wurde, dass wir uns täglich "sehen". Und wenn dann mal einer nicht online kommen konnte, dann fehlte was! Ja, wir hatten uns über das Internet verliebt. Nach unendlich vielen Videochats mußten wir uns eingestehen, dass es wohl so ist.

Im Mai 2008 beschlossen wir dann, dass wir es versuchen möchten. Im August flog ich das erste mal runter und es passte alles. Klar gab es auch Kleinigkeiten die mir nicht so gut gefiehlen, aber nichts gravierendes.

Im Nov. flog ich wieder runter und wir heirateten. Wir werden dieses Jahr im Nov. unseren 5ten Hochzeitstag feiern und hoffentlich noch gaaaaaaanz viele mehr. Ich habe meine Entscheidung nie bereut, auch wenn ich weiß welches Risiko ich eingegangen bin.

LG Lu
avatar
Lulu
Team
Team

Anzahl der Beiträge : 1197
Anmeldedatum : 13.07.12
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Von Verlobung bis zur Heirat

Beitrag von PeppermintPatty am Di März 12, 2013 10:48 am

wir haben nach fast genau einem jahr in tunesien geheiratet.

während/nach meines ersten besuches mit fewo 2 monate nach dem kennenlernen muss ich sagen konnte ich plötzlich nachvollziehen wenn jemand sofort heiraten will.
irgendwann setzt ja dann aber wieder der verstand ein Wink glücklicherweise...

verlobt haben wir uns bei meinem 3. besuch, geheiratet dann beim 5. - eigentlich eher kurzentschlossen (papiere hatten wir zwar schon, ich wollte das aber noch schieben) da bei mir arbeitsplatzwechsel und dementsprechend vermutlich urlaubssperre anstand, also frei nach dem motto hopp oder topp Very Happy

habs nicht bereut Wink nun ist er schon 3 jahre hier :)

PeppermintPatty
Profi
Profi

Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 23.07.12

Nach oben Nach unten

Re: Von Verlobung bis zur Heirat

Beitrag von sunny_m am Mi Feb 13, 2013 2:55 pm


Wenn dann im info eine schreibt "aber wir sind sehr glücklich" obwohl der Angetraute noch nicht mal in D ist Rolling Eyes Mad fällt es schwer die Finger still zu halten.

Lg Liberta
[/quote]


Da kann ich dir nur zustimmen, denn dieses Glück basiert nicht allein auf Luft und Liebe, sondern muss hart erarbeitet werden.

Sunny

sunny_m
Team
Team

Anzahl der Beiträge : 745
Anmeldedatum : 22.07.12
Ort : München

Nach oben Nach unten

Re: Von Verlobung bis zur Heirat

Beitrag von Gast am Mi Feb 13, 2013 12:39 pm

sunny_m schrieb:
Antrag auf Heiratsvisum im Sommer 2010, große Befragung Oktober 2010, Ende November war er dann da und am 11.2.11 (2 Tage vor Ablauf des Visums) haben wir geheiratet und sind tatsächlich immer noch glücklich ...


das wäre auch traurig wenn ihr nach so kurzer Ehedauer nicht mehr glücklich wärt.
Nachträglich alles Gute zum 2ten Hochzeitstag flower ❤

Was das schnelle heiraten betrifft kann ich leider nicht mitreden wir sind seit 1997 zusammen und immer noch nicht verheiratet.

Für mich persönlich (gilt nur für mich) käme aller Wahrscheinlichkeit nach so eine schnelle Heirat nicht in Frage, aber ich war noch nie in so einer Situation das entscheiden zu müssen.
Natürlich versuche ich mich auch in die Lage der Frauen die keine andere Möglichkeit haben als zu heiraten hineinzuversetzen, aber wenn dann beim zweiten Besuch in Tn. geheiratet wird fehlt mir doch das Verständnis.

Wenn dann im info eine schreibt "aber wir sind sehr glücklich" obwohl der Angetraute noch nicht mal in D ist Rolling Eyes Mad fällt es schwer die Finger still zu halten.

Lg Liberta




Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Von Verlobung bis zur Heirat

Beitrag von sunny_m am Mi Feb 13, 2013 6:24 am

AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAlso, bei mir war es so ......

Im Sommer 2008 erstmal getroffen, geknallt hat es da noch nicht ....
Wir haben dann nach dem Urlaub hin und hergemailt, der klassische Anruf nach der Landung kam nicht ....
Da wir uns in Hammamet kennengelernt haben, er aber immer so von Mahdia geschwärmt hat und ich sowieso ein Faible für Afrika von Nord bis Süd habe, beschloß ich im Oktober/November nocheinmal eine Woche nach Tunesien zu fliegen.
Im Nachhinein könnte ich mich heute noch selbst ohrfeigen, aber ich war so abenteuerlustig, dass ich nur einen Flug gebucht habe, die Wohnung hat er besorgt, ohne dass wir bis dahin eine Beziehung hatten. Das Appartment war preiswert und groß (3 Schlafzimmer), so dass ich ihn bat, doch auch dort zu übernachten ....
Naja, dann hat es uns halt doch erwischt .... Allerdings haben wir beide, trotz der wunderschönen Woche in Mahdia nicht von "verliebt" oder "Liebe" gesprochen. Erst nach meiner Rückkehr, nach der Anmeldung bei Sparruf und gefühlten myriaden Telefonaten, stellte sich bei mir ein gruseliges Verliebtheitsgefühl ein. Ich flog bald noch eine Woche und im Februar nochmal. Ostern flog ich für 2 Wochen und da haben wir uns verlobt. Allerdings nur für uns, ohne family etc....
Ein Jahr später haben wir nach langen Diskussionen beschlossen, zu heiraten, allerdings in Deutschland. Ich wollte auch den kleinen "Alltag" testen, bevor wir heirateten.
Antrag auf Heiratsvisum im Sommer 2010, große Befragung Oktober 2010, Ende November war er dann da und am 11.2.11 (2 Tage vor Ablauf des Visums) haben wir geheiratet und sind tatsächlich immer noch glücklich ...

Ich möchte allerdings behaupten, dass es sicherlich unkompliziertere Konstellationen wie tun-deutsch und mosl-christl. gibt, allerdings ist unser Alltag dadurch nie langweilig und immer abwechslungsreich Wink Krach gibt es wie in jeder Beziehung, aber so langsam nähern sich unsere Konfliktlösungsstrategien aneinander an und er bezeichnet sich auch inzwischen als ein bißchen europäisch ...
Auffällig ist auch, dass er immer schlechter damit zurecht kommt, wie viele seiner Freunde in Tunesien ihr Leben verbringen und ihre Ehen leben, da ist er doch schon deutscher, als man glaubt...

Als Resumee muss ich Blondie aber Recht geben, meist ist die Kennenlern- und Verlobungszeit in diesen binationalen Beziehungen zu kurz. Auf der anderen Seite kennen es die Tunesier auch nicht anders, denn so wie ich es beobachtet habe, heißt lange verlobt sein ja nicht unbedingt, dass man sich wahnsinnig gut kennenlernen kann, sondern dient ja auch dazu, die wirtschaftlchen Grundlagen für die spätere Ehe zu schaffen....

LG

sunny


sunny_m
Team
Team

Anzahl der Beiträge : 745
Anmeldedatum : 22.07.12
Ort : München

Nach oben Nach unten

Von Verlobung bis zur Heirat

Beitrag von Blondie am Di Feb 12, 2013 9:30 pm

Hallo @all,

mir fällt immer wieder auf, dass der Weg von der ersten Begegnung-Verlobung-Heirat immer relativ schnell verläuft. Ich nenne es immer das berühmte 1. Jahr. In dieser Zeit wird alles in "trockene Tücher" gebracht. In 99% der Fälle geht das Heiratsverlangen von dem Tunesier aus bzw. es ist fast ein stilles Einvernehmen zwischen den Paaren, weil keine Heirat,kein Zusammenleben. Warum ist das so? Wie war das bei euch?

Bei mir war es so:
Im Oktober das erstemal gesehen. Dann hatte ich leider erst wieder die Chance im März zu fliegen. In der Zwischenzeit ja nur Kontakt per Skype und Telefon. Wir waren dann 2 Wochen zusammen im Hotel. In dieser Zeit wußte ich gar nicht wie mir so geschah. Er lief mit mir los und wollte das ich mir einen Ring aussuche. Einen Tag später fuhr er dann alleine weg, angeblich um Papiere kopieren zu lassen. Als er wieder kam, ich war am Strand, kam er mit einem Strauß Blumen, kniete sich in den Sand, gab mir die Blumen, öffnete die Schatulle mit dem Ring, erklärte mir wie sehr er mich liebt und das ich seine Frau fürs Leben sei und steckte mir den Ring an.
Dann haben wir seine Familie besucht. Erst da wurde mir so langsam klar, dass es quasi unsere Verlobung ist. Embarassed ,denn eine riesen Torte mit Glückwunsch zur Verlobung stand auf dem Tisch.
Ich flog dann ja noch im Mai, dann im August und Okt./November hin. Im Oktoberurlaub hatten wir dann ja quasi Jahrestag und mein Damaliger wurde langsam unruhig, dass wir noch nicht verheiratet sind und brachte das Thema heiraten in diesem Urlaub immer wieder auf den Tisch. Mit Kommentaren wie: seine Freunde und deren Frauen sind innerhalb eines Jahres verheiratet.
Wir hatten unterschiedliche Vorstellungen von der Heirat. Er wollte in Tunesien heiraten und wie es bei den meisten Paaren halt ist, dann den Deutschtest machen. Blondies Vorstellung:
Erst Deutschtest, dann Heiratsvisum für Deutschland (ich wollte, dass er erstmal Deutschland sieht und auch erlebt und wir 3 Monate am Stück miteinander verbringen, einen Alltag eben in Miniversion).

Ich frage mich dabei, warum eine Europäerin nur ein Jahr "bekommt", wenn es doch nicht unüblich ist in Tunesien (bei tunesichen Paaren) eine längere Verlobungsphase, teilweise reden wir hier über Jahre, zu geniessen.

Wenn ich heute drüber nachdenke, total verrückt. Einerseits habe ich das natürlich genossen und habe mitgeträumt, andererseits hat er mich echt einwenig manipuliert und in die Richtung geschoben. Ich glaube das geht vielen Frauen so, dass man in die "Euphorie" des tunesischen Mannes gezogen wird und man dann einfach auf den rosa Wölckchen mitspaziert.

Viele Paare sehen sich ja teilweise nur 2mal real bevor sie heiraten. Ist das nicht Idiotie? Man heiratet quasi einen Fremden und dann wundern sich die meisten Frauen, dass das Zusammenleben in D. nicht funktioniert und/oder kompliziert ist.

Ich bin gespannt wie eure Meinung oder euer erlebtes, auch im Umfeld, ist.

Liebe Grüße

Blondie

avatar
Blondie
Geprüftes Mitglied
Geprüftes Mitglied

Anzahl der Beiträge : 121
Anmeldedatum : 18.07.12
Ort : Hamburg

Nach oben Nach unten

Re: Von Verlobung bis zur Heirat

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten