Die neuesten Themen
» Offener Brief von Henryk M. Broder
von Gast Di Sep 23, 2014 10:36 am

» Wann ist wer in Tunesien
von Minze Mo Sep 22, 2014 10:09 pm

» Herzlich Willkommen goon hun und helalu
von sunny_m So Sep 21, 2014 11:46 pm

» Einbürgerung
von Lulu So Aug 17, 2014 11:30 pm

» Djerba
von Gast Fr Aug 01, 2014 7:44 am

» Zugunglück
von Gast Do Jul 31, 2014 8:57 am

» AS Djerba
von Gast Do Jul 31, 2014 8:39 am

» Tunesische Eishockey Nationalmannschaft
von Lulu Sa Jun 21, 2014 10:56 am

» Hallo zusammen
von Lulu Sa Jun 21, 2014 10:55 am

» Praktikum in Tunesien gesucht
von Lulu So Jun 08, 2014 9:58 pm

» Nationalmannschaft
von Gast So Jun 08, 2014 8:14 pm

» Handball Tunesien
von Gast Mi Jun 04, 2014 8:38 am

» Liebe ohne Grenzen
von sunny_m Do Mai 22, 2014 5:16 pm


Pferdefleischskandal

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Pferdefleischskandal

Beitrag von Gast am Sa Feb 23, 2013 2:52 am

Huhu Lu,

schau mal, womit Pferde teilweise behandelt werden, also nicht jedes Pferd, hier siehst du wie gefährlich der Verzehr sein kann.

http://www.welt.de/gesundheit/article113535044/Warum-Pferdefleisch-gefaehrlich-sein-kann.html

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Pferdefleischskandal

Beitrag von Lulu am Sa Feb 23, 2013 2:37 am

Also ich finde man könnte die Gerichte wirklich verteilen, oder sogar verkaufen.
Einfach richtig ettiketieren und dann, wer will kann es ja essen. Ich finde es auch sehr schade,
wenn alles entsorgt wird, denn schließlich ist es ja kein Gift.
Doof ist halt, dass man den Zustand der Pferde nicht kennt. Hmm...

Also wenn ich Fertiggerichte essen würde und auch nichts gegen Pferdefleisch hätte, ich würde das Essen annehmen.

LG Lu
avatar
Lulu
Team
Team

Anzahl der Beiträge : 1197
Anmeldedatum : 13.07.12
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Pferdefleischskandal

Beitrag von Gast am Sa Feb 23, 2013 2:16 am

Was haltet ihr von dem Vorschlag, die aus dem Programm genommenen Produkte, an Bedürftige auszugeben, wie es Frankreich auch schon macht??????

Liebe Grüße

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Pferdefleischskandal

Beitrag von Gast am Di Feb 19, 2013 11:19 pm

Blondie schrieb:Grundsätzlich ist das eine Sauerei, aber es ist/war, wie schon geschrieben wurde, schon immer so. Einerseits denke ich, jo, egal was ich mir bis jetzt an Nahrung angetan habe, hat mich nicht umgebracht, auf der anderen Seite stehe ich mitlerweile schon im Supermarkrt und denke: Ist wirklich drin was auch draufsteht? scratch

Die Zutatenlisten werden immer länger, dass man mehr Zeit zum Lesen als zum Kochen braucht.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Pferdefleischskandal

Beitrag von Minze am Di Feb 19, 2013 11:01 pm

ach, übrigens: ich habe gerade in dem *Hamburger Abendblatt* gelesen, daß es den

1.Fleischskandal

1919 gab!

Der allerdings aus anderen Gründen basierte = aus Hungersnöte !

Sie nannten es : "Sülzeunruhen."

Ein Fabrikant hatte angeblich Hunde verarbeitet.
avatar
Minze
Geprüftes Mitglied
Geprüftes Mitglied

Anzahl der Beiträge : 103
Anmeldedatum : 26.07.12

Nach oben Nach unten

Re: Pferdefleischskandal

Beitrag von Minze am Di Feb 19, 2013 10:49 pm

Sorry, aber manches mal habe ich den Eindruck, das ist nur ein *Ablenkungsmanöver* vom Tagesgeschehen...... evtl. weil es viel größere Probleme gibt.....

Diese ganzen Skandale kommen immer wieder von Zeit zu Zeit - aber so richtig ein effektives Abstellen der Mißstände, ist und wird es nicht geben; denn es gibt Menschen, die mit einem Bankkonto von 50 Milliarden Euro immer noch unzufrieden sind.....................

Das ist ( wieder mal...) alles eine Frage des Geldes............

- es darf einfach nicht anders sein:;denn davon hängen viele, viele Gierhälse ab!....

Schon einige Jahre versorgen wir uns direkt vom Erzeuger/Hersteller und wissen, wie und was er verarbeitet.
Vom Brot, Eier, Fleisch, Wurst, Käse, Gemüse, Obst - alles aus der Region. Ich finde es sogar nicht teurer als die ( alte, verdengelte,- durch halb Europa gekarrte ) Ware! Vom Geschmack ganz zu schweigen!!!
(Also, die Kuh oder das Scgwein habe ich oft persönlich gekannt.... Wink )

Ob das evlt, machbar wäre, wenn wir in einer Großstadt wohnen würden??



Mahlzeit! Hier gibt es gleich eine gute Hühnersuppe Razz

LG Minze

avatar
Minze
Geprüftes Mitglied
Geprüftes Mitglied

Anzahl der Beiträge : 103
Anmeldedatum : 26.07.12

Nach oben Nach unten

Re: Pferdefleischskandal

Beitrag von Blondie am Di Feb 19, 2013 9:23 pm

Grundsätzlich ist das eine Sauerei, aber es ist/war, wie schon geschrieben wurde, schon immer so. Einerseits denke ich, jo, egal was ich mir bis jetzt an Nahrung angetan habe, hat mich nicht umgebracht, auf der anderen Seite stehe ich mitlerweile schon im Supermarkrt und denke: Ist wirklich drin was auch draufsteht? scratch

Zwischenzeitlich holen wir uns als Familie ein wirkliches Bio-Rind beim Bauern um die Ecke oder auch Geflügel. Es ist wirklich erstaunlich welch ein Unterschied im Geschmack zur Massenware wirklich besteht.

Mitlerweile ist ja selbst Obst und Gemüse nicht gleich Obst und Gemüse. Alles wir hochgezüchtet..schon verrückt.

Und das selbst Moslems ihre eigen Landsleute betrügen und Halalfleisch anbieten es aber ""verpantschen" finde ich mehr als unglaublich. Da fällt einem gar nichts mehr zu ein. Mad

LG Blondie
avatar
Blondie
Geprüftes Mitglied
Geprüftes Mitglied

Anzahl der Beiträge : 121
Anmeldedatum : 18.07.12
Ort : Hamburg

Nach oben Nach unten

Re: Pferdefleischskandal

Beitrag von Gast am Di Feb 19, 2013 10:36 am

Amducias schrieb:Huhu Liberta,

sorry musste gerade laut lachen, in dem Moment als ich dein "Bündnerfleisch" gelesen habe, musste ich an diesen Schweizer Politiker denken, der Lachanfall ist fast besser als der von Maxi Biewer.

Es wäre toll wenn es im tunesischen Parlament auch mal was zu lachen gäbe, was man jetzt sieht treibt einem die Tränen in die Augen Sad

Amducias schrieb:
Nacktscanner

warum habe ich bei diesem Wort die Assoziation http://www.focus.de/kultur/videos/nackt-ins-museum-fkk-feeling-beim-kunst-gucken_vid_35784.html Laughing

LG Liberta

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Pferdefleischskandal

Beitrag von Gast am Di Feb 19, 2013 3:29 am

Huhu Liberta,

sorry musste gerade laut lachen, in dem Moment als ich dein "Bündnerfleisch" gelesen habe, musste ich an diesen Schweizer Politiker denken, der Lachanfall ist fast besser als der von Maxi Biewer.

Aber Recht hast du, was hat man die letzten Jahre nicht schon alles mitgemacht:

Rinderwahnsinn, Vogelgrippe, Schweinegrippe, Massentierhaltung und Nacktscanner....

Klar ist einiges schon lang bekannt, aber ich denke das ist nur die Spitze des Eisbergs. Es sind eben diese Skrupellosen Züchter und Hersteller, die so schwer zu kriegen sind, denn das Netz ist weltweit.

Jetzt hab ich Hunger auf Bündnerfleisch mit Pfeffer 🐷

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Pferdefleischskandal

Beitrag von Gast am Di Feb 19, 2013 3:06 am

Das sind Fakten die schon jahrelang bekannt sind und auf jeder Packung kleingedruckt (allerdings nur mit einer Lupe lesbar) zu sehen sind.
Leider nur auf der Rückseite. Die Lobby der Nahrungsmafia ist sehr groß und ich frage mich zu was wir eigentlich eine "Verbraucher" Ministerin brauchen.

Um sich gegen diese Machenschaften zu wehren bleibt mir als Verbraucher nur die Möglichkeit diese Produkte im Regal liegen zu lassen.
Das bedeutet sich bei der Nahrungsbeschaffung und Zubereitung mehr Zeit zu nehmen und sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen.

In meiner Küche gibt es keine Fertiggerichte auch keine Tütenprodukte, selbst die Gemüsebrühe als Trockenprodukt wird selbshergestellt.
Den Büchsenöffner brauche ich nur um Tomatendosen zu öffnen.

An Wurstwaren kaufe ich ab und zu Bündnerfleisch, http://www.youtube.com/watch?v=-4dUNd006HI&feature=player_detailpage allerdings ohne Pfeffer Laughing

LG Liberta

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Pferdefleischskandal

Beitrag von Gast am Mo Feb 18, 2013 11:04 pm

Hallo Lu,

leider geht es nicht nur mehr um Fertiggerchte. Ich finde es auch eine Sauerei, was Hersteller und Lieferanten mit dem Endverbraucher abziehn. In Geflügelwurst muss z.b. nur 15 % Geflügelflesch verarbeitet werden, der Rest ist/kann ..... sein, also mal ehrlich

Wenns dich interessiert, ich habe gestern morgen etwas interessantes gesehen:

http://www.sat1.de/tv/fruehstuecksfernsehen/video/talk-fleisch-was-ist-wirklich-drin-clip

Hier wird klar gemacht, wie Kunden verschaukelt werden.

Gestern Abend kam eine Reportage, da wurde Schweinefleisch in Dönern gefunden, auf Nachfrage beim Lieferanten sagte der doch glatt: Es ist doch kein Hunde- Katzen- oder Menschenfleisch affraid

Die beiden Dönerverkäufer = Moslems und ihre Kunden haben längere Zeit Döner mit Schwein gegessen obwohl sie mit Halal geworben haben, das ist einfach unfassbar.

Die Strafen sind viel zu laff und die Verfolgung wohl zu umständlich....leider.

Lg

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Pferdefleischskandal

Beitrag von Lulu am Mo Feb 18, 2013 10:10 pm

Hallo lieber Amdu,

ich finde es eine absolute Frechheit, dass hier so betrügerisch vorgegangen wird. Da ich keine fertigen Gerichte esse, werd ich auch nichts vom Pferdefleisch abbekommen haben, aber deine Frage mit der Geflügelwurst hat schon was. Man muß ja eh schon genau gucken, ob Geflügelwurst auch rein Geflügel ist. Das ist nämlich in den wengisten Packungen der Fall, was ich schon als "Hinterslichführen" sehe!!!! Aber ob dann in denen mit 100 % Geflügel auch wirklich nur das drinne ist, hmmmm wer weiß das schon?

Mich nervt im gesamten die ganze Lebensmittelindustrie. Mich nervt das entgleiste "BIO", der falsche "Käse und Schinken", die ganzen Ersatzstoffe und Gemixe, so dass man gar nicht mehr durchblicken kann.
Ich stehe manchmal ewig vor den Regalen und lese, lese lese. Das kann einfach nicht Sinn der Sache sein!

LG LU
avatar
Lulu
Team
Team

Anzahl der Beiträge : 1197
Anmeldedatum : 13.07.12
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Pferdefleischskandal

Beitrag von Gast am Mo Feb 18, 2013 9:50 am

Hallo zusammen,

ist ja ein aktuelles Thema und es ist erschreckend, was hier ans Licht kommt. Weshalb ich das Thema aber auch eröffne:

Ich habe mich da ein wenig eingelesen und Moslems/Muslimas dürfen ja kein Schweinefleisch essen, z.b. wenn sie in Deutschland sind.

Seid ihr sicher, das bei z.b. Geflügelwurst auch 100 % Geflügelfleisch verarbeitet wurde??????

No nicht immer

Lg


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Pferdefleischskandal

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten