Neueste Themen
» Offener Brief von Henryk M. Broder
von Gast Di Sep 23, 2014 10:36 am

» Wann ist wer in Tunesien
von Minze Mo Sep 22, 2014 10:09 pm

» Herzlich Willkommen goon hun und helalu
von sunny_m So Sep 21, 2014 11:46 pm

» Einbürgerung
von Lulu So Aug 17, 2014 11:30 pm

» Djerba
von Gast Fr Aug 01, 2014 7:44 am

» Zugunglück
von Gast Do Jul 31, 2014 8:57 am

» AS Djerba
von Gast Do Jul 31, 2014 8:39 am

» Tunesische Eishockey Nationalmannschaft
von Lulu Sa Jun 21, 2014 10:56 am

» Hallo zusammen
von Lulu Sa Jun 21, 2014 10:55 am

» Praktikum in Tunesien gesucht
von Lulu So Jun 08, 2014 9:58 pm

» Nationalmannschaft
von Gast So Jun 08, 2014 8:14 pm

» Handball Tunesien
von Gast Mi Jun 04, 2014 8:38 am

» Liebe ohne Grenzen
von sunny_m Do Mai 22, 2014 5:16 pm


Religion der Kinder

Nach unten

Re: Religion der Kinder

Beitrag von Trinaty83 am Sa Dez 28, 2013 10:25 am

Ja da haben wir tausend mal besprochen und er bleibt dabei
avatar
Trinaty83
Geprüftes Mitglied
Geprüftes Mitglied

Anzahl der Beiträge : 153
Anmeldedatum : 09.06.13

Nach oben Nach unten

Re: Religion der Kinder

Beitrag von sunny_m am Sa Dez 28, 2013 9:09 am

Huhu Trinaty,

nach Deinem Urlaub in Tunesien, siehst du das
Derzeitige Einigung wenn es was wird: Kind wird getauft und beschnitten und bekommt das grundlegende aus beiden Religionen.

jetzt anders?
An anderer Stelle schriebst Du, er sei sehr gläubig ... Ein gläubiger Moslem wird sein Kind niemals taufen lassen. Ich glaube über den Punkt würde ich noch mindestens drei bis zwölf Mal sprechen....

Alles Liebe
sunny

sunny_m
Team
Team

Anzahl der Beiträge : 745
Anmeldedatum : 22.07.12
Ort : München

Nach oben Nach unten

Re: Religion der Kinder

Beitrag von Trinaty83 am Di Dez 10, 2013 9:42 pm

Hallo Sunny,

Ja wie es letzendlich wirklich kommt weiß natürlich niemand. Nur dennoch muss man sich vorher einigen. Das ist immernoch besser als später vor vollendeten Tatsachen zu stehen, wenn die Katze schon im Sack (oder das Kind im Bauch) ist hihi.
Derzeitige Einigung wenn es was wird: Kind wird getauft und beschnitten und bekommt das grundlegende aus beiden Religionen. Ob ich die Erziehung eher Richtung Isöam oder Christentum richten würde weiß ich derzeit selbst nicht. Warscheinlich würde jeder seinen Teil mitgeben. Mein Teil dazu ist noch nicht so sicher da ich mir selbst in einigen Punkten noch unklar bin. Glauben ist halt nicht so einfach..
avatar
Trinaty83
Geprüftes Mitglied
Geprüftes Mitglied

Anzahl der Beiträge : 153
Anmeldedatum : 09.06.13

Nach oben Nach unten

Re: Religion der Kinder

Beitrag von sunny_m am Di Dez 10, 2013 9:00 pm

Liebe Trinaty,

Also ich würde auch nicht wollen dass meine Kinder direkt Moslems werden. Dann könnten Sie wirklich gleich eben so gut Christen werden.

Das siehst DU so. In der Überzeugung aller Moslems, gibt der Vater die Religion an seine Kinder bei deren Geburt automatisch weiter. Man "wird" also kein Moslem, man ist es - Fakt.

Was man besprechen kann ist, dass die Kinder mit beiden Glaubensrichtungen aufwachsen und man ihnen nicht entgegensteht, wenn sie sich mit 14 selber entscheiden, ob und welchen Glauben sie leben möchten ... Aber ich glaube im Fall der Fälle ist selbst da meist schwierig ....


LG
sunny

sunny_m
Team
Team

Anzahl der Beiträge : 745
Anmeldedatum : 22.07.12
Ort : München

Nach oben Nach unten

Re: Religion der Kinder

Beitrag von Trinaty83 am Di Sep 10, 2013 3:28 am

Also ich würde auch nicht wollen dass meine Kinder direkt Moslems werden. Dann könnten Sie wirklich gleich eben so gut Christen werden.
Wenn man in Deutschland lebt ist es das einfachste und so unterschiedlich sind die Religionen nun auch nicht.
Deshalb ist es das einfachste sie lernen beides Kennen (christlicher Glaube und Islam) und entscheiden sich. Die Familie die aus einem Moslem und einem Christen besteht muss beides Leben. Die Religionen wiedersprechen sich ja nicht, nur die Ausübung ist eine andere.
Gegen Beschneidung hätte ich auch nichts. Ich finde es auch wichtig dies gleich zu Beginn festzulegen, sobald klar ist dass man über Kinder nachdenkt. Nicht erst machen und dann darüber reden Wink
avatar
Trinaty83
Geprüftes Mitglied
Geprüftes Mitglied

Anzahl der Beiträge : 153
Anmeldedatum : 09.06.13

Nach oben Nach unten

Re: Religion der Kinder

Beitrag von yassi am Do Apr 25, 2013 11:27 pm

Da wir beide muslimischen Glaubens sind stellt sich diese Frage bei uns nicht so wirklich. Wir werden unserem geplanten Kind sicher den Islam näherbringen.
Wenn ich immer noch Christin wäre würde ich es vermutlich wie viele hier machen, beide Religionen nahebringen.

yassi
Profi
Profi

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 25.04.13

Nach oben Nach unten

Re: Religion der Kinder

Beitrag von Lavendula am Do Apr 25, 2013 7:55 pm

Hallo! Ich bin trotzdem christlich erzogen worden, aber eben ohne Konfession. Ich verstehe das schon.... hab in dem anderen Thread schon eine Antwort geschrieben, die auch hier passt :-)

Lavendula
kennt sich aus
kennt sich aus

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 24.04.13

Nach oben Nach unten

Re: Religion der Kinder

Beitrag von Lulu am Do Apr 25, 2013 7:53 pm

Hallo Lavendula,

hmm schwer zu erklären. Ich denke das ist für dich wirklich schwer nachzuvollziehen, da du konfessionslos bist.

Schau mal, wäre Allah mein Gott, dann wäre ich Muslima. Für mich gibt es nur einen Gott, aber ich glaube nicht, dass Gott etwas mit dem Gott der Muslime zu tun hat. Hört sich doof an...also ganz einfach gesagt, ich glaube nicht an den Islam.
Was logisch ist, sonst wäre ich schon konvertiert.

Ich respektiere aber die Gläubigen und achte darauf, niemanden in seinem Glauben zu verletzten. Ich selbst aber glaube an Jesus und Gott nach der christlich, evangelischen Lehre.

So nun stehen mein Mann und ich uns da gegenüber... Wäre es so egal welche Religion meine Kinder haben, dann ok, lass sie gleich Moslem sein....Mir ist es aber nicht egal...ich möchte, dass meine Kinder selbst entscheiden!,

Ich hoffe ich konnte einigermaßen verständlich schreiben, wie sich das ganze anfühlt....

LG Lu
avatar
Lulu
Team
Team

Anzahl der Beiträge : 1197
Anmeldedatum : 13.07.12
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Religion der Kinder

Beitrag von Lavendula am Do Apr 25, 2013 7:48 pm

Für mich ist es ganz klar, dass die Kinder Moslems werden, was ist daran auszusetzen? Ok, ich bin konfessionslos, aber selbst wenn ich Christ wäre, es ist doch alles der gleiche Gott, ist doch Wurscht. Und wenn es meinen Mann glücklich macht, dass seine Kinder Muslime werden, dann habe ich nichts dagegen.

Lavendula
kennt sich aus
kennt sich aus

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 24.04.13

Nach oben Nach unten

Re: Religion der Kinder

Beitrag von brikbrik am Mi Apr 24, 2013 7:08 pm

Wir haben es vor der Hochzeit so ausgemacht, dass die Kinder getauft werden und wenn ein Junge dabei ist, dann wird er beschnitten (bitte mich jetzt nicht dafür verteufeln, ich finde es 1. auch hygienischer und 2. da er einen Schritt auf mich zuging wollte ich das auch für ihn tun).
Wie es dann tatsächlich werden wird, wird sich herausstellen sobald ein Kind da ist.

brikbrik
kennt sich aus
kennt sich aus

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 15.07.12

Nach oben Nach unten

Re: Religion der Kinder

Beitrag von Lulu am So Apr 21, 2013 6:04 pm

Hallo Dounz,

schön, dass du auch so denkst.
Ich kenne auch ein Paar (oder mehrere) die das genau so praktizieren und es auch gut funktioniert.
Frau mich sich nicht in allem "ergeben" vorallem wenn es um so ein wichtiges Thema geht!

LG Lu
avatar
Lulu
Team
Team

Anzahl der Beiträge : 1197
Anmeldedatum : 13.07.12
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Religion der Kinder

Beitrag von Gast am So Apr 21, 2013 9:40 am

Ich mag da jetzt nix böses schreiben und mag euer beiden Einstellungen. Hoffentlich kommt es nie zu solchen "Missverständnissen" oder Ärger. Es ist denke ich sehr sehr schwer, vor allem, sollte es mal nicht so"klappen"

Aber davon gehen wir jetzt mal nicht aus und darum. Nehmt oder gebt den Kindern Nix, was sie auch später entscheiden können/könnten.

Oh ich hör mich an wie Vater Abraham.... pfeiff

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Religion der Kinder

Beitrag von Dounz am So Apr 21, 2013 9:24 am

Lulu schrieb:Nur für Moslems ist ein Kind eines Moslem gleich Moslem.
Für mich als Christ ist das keine "Regel" an die ich mich halten muß.

Ich sehe das sehr ähnlich. Nach meiner Vorstellung ist Religion nichts, das vererbt werden kann - es wird anerzogen. Deshalb werden meine Kinder weder getauft, noch werde ich sie aller Welt als Moslem vorstellen. Mein Mann und ich haben uns darauf geeinigt, dass wir ihnen einfach beide Religionen nahebringen, sie beide Feste mitfeiern sollen und sich eines Tages selbst entscheiden, wo sie sich dazu zählen.

Dounz
kennt sich aus
kennt sich aus

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 19.04.13

Nach oben Nach unten

Re: Religion der Kinder

Beitrag von Lulu am Mo Apr 15, 2013 1:13 am

Nur für Moslems ist ein Kind eines Moslem gleich Moslem.
Für mich als Christ ist das keine "Regel" an die ich mich halten muß. Von daher hab ich das schon
vor der Hochzeit geklärt! Sollte mein Mann sich nicht daran halten, dann würden wir rießen Probleme miteinander bekommen.
avatar
Lulu
Team
Team

Anzahl der Beiträge : 1197
Anmeldedatum : 13.07.12
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Religion der Kinder

Beitrag von sunny_m am Mo Apr 15, 2013 1:09 am

Also, auch wenn wir vorher drüber gesprochen haben und ich weiß, dass die Kinder eines Moslems automatisch Moslems sind, merke ich, wie ich mit der Zeit immer wehmütiger werde, weil mir bewußt wird, dass es eben bei eventuellen gemeinsamen Kindern keine Taufe, Konfirmation etc... geben wird.

Mit der Beschneidung hätten wir übrigens massiven Diskussionsbedarf!!

LG
sunny

sunny_m
Team
Team

Anzahl der Beiträge : 745
Anmeldedatum : 22.07.12
Ort : München

Nach oben Nach unten

Re: Religion der Kinder

Beitrag von Lulu am So Apr 14, 2013 9:01 pm

Nein, erstmal nicht. Wenn sie sich später entscheiden, dann kann man sie immer noch taufen lassen.
avatar
Lulu
Team
Team

Anzahl der Beiträge : 1197
Anmeldedatum : 13.07.12
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Religion der Kinder

Beitrag von Sternschnuppe am So Apr 14, 2013 8:55 pm

Also würdest du die kinder nicht taufen?
avatar
Sternschnuppe
Profi
Profi

Anzahl der Beiträge : 81
Anmeldedatum : 25.07.12
Alter : 37
Ort : Österreich

Nach oben Nach unten

Re: Religion der Kinder

Beitrag von Lulu am So Apr 14, 2013 8:07 pm

Also ich bin auch nicht streng gläubig, aber die Feste feier ich doch schon aus christlichen Anlass. Als Kind vielleicht weniger, aber ich merke, dass mir das doch immer wichtiger wird, umso älter ich werde.

Was hatte dein Pfarrer denn für ein Problem und was heißt "normal getauft"? Ich weiß, die Katholiken sind da auch ein bissel strenger in allem als wir evangelischen.

Wieviel legen denn den Islam ab und konvertieren zum Christentum? Sehr wenige. Einen Grund dafür sehe ich auch darin, dass der Konvertit von seinen früheren Glaubensbrüdern davon mit mind. Verachtung gestraft wird. Es ist eine Todsünde zu konvertieren. Denkst du, dass deine Kinder sich das also nochmal überlegen werden, wenn sie erstmal Moslem sind? Sie würden den Vater so derbe enttäuschen, dass sie es sich schon alleine deshalb nicht wagen würden.

Klar, bleiben die Kinder konfessionslos und entscheiden sich später, haben sie sicherlich auch Angst, den ein Elternteil zu enttäuschen aber ich denke, es fällt dennoch ein bißchen leichter!

Mein Mann hat eine Christin geheiratet, ich einen Moslem, nun müßen wir BEIDE uns in der Mitte treffen und die Entscheidung unseren Kindern überlassen.
Ich würde es anders nicht akzeptieren!

Lg Lu
avatar
Lulu
Team
Team

Anzahl der Beiträge : 1197
Anmeldedatum : 13.07.12
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Religion der Kinder

Beitrag von Sternschnuppe am So Apr 14, 2013 7:37 pm

Interessantes Thema!
Bei mir kurz erklärt: Ich selber glaube an Gott und thats it. Wir sind keine religiöse Familie, demnach einfach relativ "ruhig" aufgewachsen was die religiöse Erziehung betrifft. Wir sehen Weihnachten als Familienfest, Ostern gibts halt paar Geschenke, ein Feiertag wie zb. der 1. Mai auch - es gibt ein Fahrrad, paar Eier und Schiki, fertig. Heuer wollte ich mal mit meinem Sohn zur Palmweihe - ging nicht, war zu früh, wir haben lieber noch ein wenig geschlafen totlachen. Silvester wird als "Ende und Anfang" gefeiert, ohne jeglichen religiösen Hintergrund - und ich muss sagen, ich lebe gut damit. Natürlich hab ich alle Sakramente, ist nun mal so üblich - oder?

Als mein Sohn geboren wurde, hab ich und der Papa lange überlegt, hmmmm - was machen wir? Nach langem hin und her und großem Streit mit unserem Ortspfarrer (der mir dabei verholf noch mehr von der katholischen Kirche weg zu gehen!!!!) haben wir in ganz normal getauft. Puuuh, wenn ich an diese Story denke - tagelanger Kampf mit dem Pfarrer.

Und jetzt, würden wir Kinder kriegen, ist das für ihn kein Thema, die werden dem Islam "hinzugefügt". Natürlich sollen sie auch den christlichen Glauben lernen und die Fest - so wie ich - als Familienffeste feiern. Einen Jungen beschneiden? Dagegen sehe ich gar nichts. Mein Sohn hatte eine extreme Vorhautverengung, was sich nun nach 5 Jahren ausgewachsen hat. Wäre es nach mir gegangen, hätte ich ihn damals mit 2 operieren lassen, aber für den Papa war das total befremdend, darum haben wir es gelassen. Aus hygienischer Sicht finde ich es aber besser beschnitten zu sein. Naja - also Beschneidung wäre für mich kein Thema.

Ich würde den Kindern einfach beide Glaubensrichtungen näher bringen, wenn sie dann alt genug sind, sollen sie selber entscheiden können, was "sie sein möchten". Für ihn wäre das - denke ich - der Tod, wenn dann ein Kind den christlichen Glauben annehmen würde, aber das ist dann seine Sache, wie er damit umgeht.

Mein Sohn kommt ja jetzt im September in die Schule und bei uns gibt es in der Schule auch Islam-Unterricht. Und ich würde es total schön finden, wenn er den auch besucht, einfach, weil ich nicht will, dass auch er ein Klischeedenken via TV und Umgebung kriegt. Er soll sich selbst ein Bild machen.

Ich hab dazu mal eine tolle Dokumentation gesehen, ich schau, ob ich die nochmals auf youtube finde.
avatar
Sternschnuppe
Profi
Profi

Anzahl der Beiträge : 81
Anmeldedatum : 25.07.12
Alter : 37
Ort : Österreich

Nach oben Nach unten

Religion der Kinder

Beitrag von Lulu am Do Apr 11, 2013 8:49 pm

Hallo ihr Lieben,

was ich nicht so verstehe, warum sich meist die Frau dem Wunsch des Mannes fügt, was die Religionsangehörigkeit der Kinder angeht. Macht ihr das auch?
Zählt für euch das religiöde (wohlbemerkt muslimische) Gesetzt, dass das Kind eines Moslems automatisch Moslem wird?

Ich werde das mit Gewissheit nicht tun!! Meine Kinder sollen entscheiden und es ist mir auch ganz egal wie schwer das wird!
Ich bin da nicht anders als mein Mann, ich würde mich freuen, wenn meine Kinder meine Religion annehmen würden!

LG Lu
avatar
Lulu
Team
Team

Anzahl der Beiträge : 1197
Anmeldedatum : 13.07.12
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Religion der Kinder

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten