Neueste Themen
» Offener Brief von Henryk M. Broder
von Gast Di Sep 23, 2014 10:36 am

» Wann ist wer in Tunesien
von Minze Mo Sep 22, 2014 10:09 pm

» Herzlich Willkommen goon hun und helalu
von sunny_m So Sep 21, 2014 11:46 pm

» Einbürgerung
von Lulu So Aug 17, 2014 11:30 pm

» Djerba
von Gast Fr Aug 01, 2014 7:44 am

» Zugunglück
von Gast Do Jul 31, 2014 8:57 am

» AS Djerba
von Gast Do Jul 31, 2014 8:39 am

» Tunesische Eishockey Nationalmannschaft
von Lulu Sa Jun 21, 2014 10:56 am

» Hallo zusammen
von Lulu Sa Jun 21, 2014 10:55 am

» Praktikum in Tunesien gesucht
von Lulu So Jun 08, 2014 9:58 pm

» Nationalmannschaft
von Gast So Jun 08, 2014 8:14 pm

» Handball Tunesien
von Gast Mi Jun 04, 2014 8:38 am

» Liebe ohne Grenzen
von sunny_m Do Mai 22, 2014 5:16 pm


Frauen und Niqab

Nach unten

Re: Frauen und Niqab

Beitrag von sunny_m am So Okt 06, 2013 9:59 pm

Hier ein interessanter Artikel zum Thema:

Warum ist die Burka obszön und unanständig? von Monia Sanekli (Professorin für Philosophie)

Die Burka, die manche Muslimas tragen, ist nicht nur ein simples Kleidungsstück, sie ist eine Ontologie, die ein Wertesystem, eine Lebensart, ein Gesesllschaftssystem und den Entschluß zur Erorberung in sich trägt und vermittelt.
(...)
Die Burka im 7. Jahrhundert zu tragen hatte weder den gleichen Sinn, noch die gleiche Absicht, wie heute. Damals wurde sie weder aus moralischen noch aus ästhetischen Gründen getragen, sondern um politische Ziele zu erreichen und Eroberungen und Überfälle zu machen.
Keine Frau ist so rein und keusch, um auf die mutmaßliche Kraft der Burka Anspruch zu erheben, kein Mann ist ein sexuelles und ausgehungertes Tier, das bereits beim Anblick von Haaren in Exstase gerät oder einfach auf den Körper einer Frau springt.
Die Burka ist Teil der Strategien des Jahrhunderts zur Erorberung und terretorialen und kulturellen Ausbreitung (des Islams) und hat auf keinen Fall moralische oder ästhetische Gründe.

Die Voraussetzungen für die Burka:
- Die Frau ist ein Organ/Ding:
Das ist das Unanständigste und Unmoralischste der Voraussetzungen und unterscheidet sich nicht von den Voraussetzungen der Prostitution oder Sexindustrie. Die Frau wird unter diesen Voraussetzungen in ihrem Sein diskeditiert, herabgesetzt und geringer gesehen als jedes Tier (...)
Wenn man einen Mensch auf einen nutzbaren Körperteil reduziert, verliert er nicht nur das Besondere seines Selbst, sondern auch seine Individualität, seine Subjektivität und seine Würde. Man hat den Eindruck, die Trägerin einer Burka hat kein Herz, keine Haare ....Die Trägerin einer Burka ist nichts als eine Vagina (...) Sie ist nicht einmal eine Anhäufung von Organen, sondern eibn Stück Fleisch zum konsomieren
(..)
In einigen früheren Gesellschaften wurde die Frau geheiligt und vergöttert, die Burka ist eine Verteufelung der Frau und eine Falsifikation des Seins; die Frau ist ein simples Organ und das Sein ist einheitlich männlich

- Die Frau ist eine Sünde (die verkörperte Sünde)
Die Frau ist ein sexuelles Organ, die Frau ist an sich sündig, sie symbolisiert die Sexualität, Sexualität ist gesundheitsschädigend, also ist die Frau gesundheitsschädigend.
(...)
Die Burka ist das Ventil und das Senfpflaster des Mannes
(...)

Die Burka ist eine moralische Perversion des Mannes (...) mit einer Tendenz auf ihrem Durchmarsch alles zu pervertieren: die Moral, die Psyche, das Soziale und die Politik

der ganze Artikel hier
http://www.kapitalis.com/tribune/18487-tribune-pourquoi-la-burqa-est-obscene-et-indecente.html

Ich habe den Artikel nicht komplett übersetzt, aber komplett gelesen und muss sagen, dass ich selten eine so kluge, wenn auch unglaublich zornige Auseinandersetzung mit diesem Thema gelesen habe. Wenn man sich vorstellt, dass dieser Artikel in eine tunesischen (online) Zeitung erschienen ist, Hut ab.
Ich hoffe, er wird weit verbreitet unter den tunesischen Frauen


Liebe Grüße
sunny

sunny_m
Team
Team

Anzahl der Beiträge : 745
Anmeldedatum : 22.07.12
Ort : München

Nach oben Nach unten

Re: Frauen und Niqab

Beitrag von elalabed am Sa Mai 11, 2013 1:23 am

haha..jetzt nehmen die Bärtigen für sich schon in Anspruch die Revolution "gemacht" zu haben. Was für Pillen nimmt der Typ?
schlagen

elalabed
Profi
Profi

Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 25.04.13

Nach oben Nach unten

Frauen und Niqab

Beitrag von sunny_m am Fr Mai 10, 2013 11:12 pm

Etwas 20 verschleierte Frauen haben vor dem Stadttheater in Tunis für die Freiheit demonstriert, auch in Schulen oder Universitäten verschleiert sein zu dürfen.
Artikuliert haben sie sich nicht selbst, ihre Forderungen wurden von einem bärtigen Mann zum Ausdruck gebracht.

Wörtlich sagte er: "Wenn ein nichtverschleiertes Mädchen einen Posten nicht bekommt, weil sie nicht verschleiert ist, würde Himmel und Erde in Bewegung gesetzt werden und die Mädchen würden Jahre darüber reden. Es ist Zeit uns unsere Rechte zu geben. Wir haben die Revolution nicht gemacht, um was die Religion betrifft auf ein privates Minimum zurückgedrängt zu werden"

http://www.kapitalis.com/societe/16017-societe-manifestation-de-niqabees-devant-le-theatre-municipal-de-tunis.html

LG
sunny

sunny_m
Team
Team

Anzahl der Beiträge : 745
Anmeldedatum : 22.07.12
Ort : München

Nach oben Nach unten

Re: Frauen und Niqab

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten