Neueste Themen
» Offener Brief von Henryk M. Broder
von Gast Di Sep 23, 2014 10:36 am

» Wann ist wer in Tunesien
von Minze Mo Sep 22, 2014 10:09 pm

» Herzlich Willkommen goon hun und helalu
von sunny_m So Sep 21, 2014 11:46 pm

» Einbürgerung
von Lulu So Aug 17, 2014 11:30 pm

» Djerba
von Gast Fr Aug 01, 2014 7:44 am

» Zugunglück
von Gast Do Jul 31, 2014 8:57 am

» AS Djerba
von Gast Do Jul 31, 2014 8:39 am

» Tunesische Eishockey Nationalmannschaft
von Lulu Sa Jun 21, 2014 10:56 am

» Hallo zusammen
von Lulu Sa Jun 21, 2014 10:55 am

» Praktikum in Tunesien gesucht
von Lulu So Jun 08, 2014 9:58 pm

» Nationalmannschaft
von Gast So Jun 08, 2014 8:14 pm

» Handball Tunesien
von Gast Mi Jun 04, 2014 8:38 am

» Liebe ohne Grenzen
von sunny_m Do Mai 22, 2014 5:16 pm


Tunesierinnen kehren aus Syrien zurück

Nach unten

Re: Tunesierinnen kehren aus Syrien zurück

Beitrag von sunny_m am So Apr 20, 2014 1:49 am

Huhu, passend zu meinem vorherigen Link.

Anscheinend sind zwei Österreichisch-bosnische Teenager auch nach Syrien "aufgebrochen".
Wahnsinn, die armen Eltern ....

Hier zum Nachlesen
http://m.spiegel.de/politik/ausland/a-965254.html#spRedirectedFrom=www&referrrer=http://forum.konsulate.de/fahndungsaufruf-interpol-sucht-zwei-schuelerinnen-t-13729.html

LG und schönen Ostersonntag noch
Sunny

sunny_m
Team
Team

Anzahl der Beiträge : 745
Anmeldedatum : 22.07.12
Ort : München

Nach oben Nach unten

Re: Tunesierinnen kehren aus Syrien zurück

Beitrag von sunny_m am Fr Feb 28, 2014 4:25 am


sunny_m
Team
Team

Anzahl der Beiträge : 745
Anmeldedatum : 22.07.12
Ort : München

Nach oben Nach unten

Re: Tunesierinnen kehren aus Syrien zurück

Beitrag von sunny_m am Di Nov 12, 2013 10:53 pm

Wieder mal ein Artikel zu diesem traurigen Thema.

Anscheinend ist einer jungen Frau auf dem Weg nach Syrien dann doch klar geworden in welche Gefahr sie sich begibt, was sie aufgibt und was dort mit ihr passiert. Sie hat kurz vor der Grenze zu Lybien ihren Vater angerufen, ihm die Wahrheit gesagt und ihn verständigt.

Der Vater hat daraufhin die Polizei in Hammamet verständigt, die sicgh wiederum mit den Kollegen in Zarzis in Verbindung gesetzt und das Mädel wohl aufgespürt haben.

Originaltext http://www.kapitalis.com/societe/19137-tunisie-societe-une-fille-appelle-son-pere-au-secours-on-m-emmene-au-jihad-nikah.html

LG
sunny

sunny_m
Team
Team

Anzahl der Beiträge : 745
Anmeldedatum : 22.07.12
Ort : München

Nach oben Nach unten

Re: Tunesierinnen kehren aus Syrien zurück

Beitrag von elalabed am Mi Okt 23, 2013 12:32 am

Liberta schrieb:Die mysteriösen Sexsklavinnen an der Front des Syrien-Kriegs
hier klicken

Kommen die Frauen ausschließlich aus Tunesien, oder auch aus anderen Ländern ? In der Presse war immer nur von Tunesierinnen die Rede.

LG
Liberta
Den Hammer finde ich diesen Auszug aus dem Artikel:
Dort mussten sie sechs Stunden am Tag zu Diensten der verwahrlosten Kämpfer sein, wie aus „Dienstplänen“ aus vier Orten im Kriegsgebiet hervorgeht, die FOCUS Online vorliegen. Den Chefs der fundamentalistischen Rebellen stehen gleich drei Stunden horizontalen Gotteskriegs bevor. Ausdauerleistungen, die offenbar medikamentös gesteigert werden.


elalabed
Profi
Profi

Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 25.04.13

Nach oben Nach unten

Re: Tunesierinnen kehren aus Syrien zurück

Beitrag von Gast am Mo Okt 21, 2013 11:21 am

Die mysteriösen Sexsklavinnen an der Front des Syrien-Kriegs
hier klicken

Kommen die Frauen ausschließlich aus Tunesien, oder auch aus anderen Ländern ? In der Presse war immer nur von Tunesierinnen die Rede.

LG
Liberta

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Tunesierinnen kehren aus Syrien zurück

Beitrag von sunny_m am So Sep 29, 2013 9:21 pm

Sechs Tunesierinnen sollen an der libanesisch-syrischen Grenze von der libanesischen Hisbollah als Geiseln genommen worden sein und der tunesische Botschafter im Libanon scheint die Augen zu verschließen - weder gesehen, noch bekannt...
Laut dem Internetmagazin "Al Masdar", das den Präsidenten der Vereinigung für Sicherheit von Auslandstunesiern Badis Koubakji zitiert, sollen mehrere Familien dieser Mädchen, die Opfer von Indoktrination seien, bestätigt haben, dass ihre Töchter mit tunesischen Dschihadisten für den Jihad Nikah nach Syrien gereist seien.
Oben genannte Vereinigung sei gerade mit der Hisbollah in Kontakt, damit die Mädchen dem tunesischen Botschafter übergeben werden ....

Artikel im Original hier
http://www.kapitalis.com/societe/18397-tunisie-jihad-nikah-6-tunisienne-prises-en-otage-par-le-hezbollah-libanais.html

LG
sunny

sunny_m
Team
Team

Anzahl der Beiträge : 745
Anmeldedatum : 22.07.12
Ort : München

Nach oben Nach unten

Re: Tunesierinnen kehren aus Syrien zurück

Beitrag von Admin am Mo Sep 23, 2013 12:28 am

Ich bin darüber unglaublich empört, erstaunt, angewidert, fassungslos und vieles, vieles mehr!!!
Ich kann nicht fassen, dass sowas Islamkonform ist. Merken denn die Frauen nichts mehr?
Sie bewahren normalerweise ihre Unschuld bis zur Ehe und hier geben sie sich bis zu 100!!!! Männern hin? Ich kotze gleich.
Und das ist erlaubt...also...ich hab keine Ahnung was ich dazu sagen soll. Ausgemachter, männlicher, ekelhafter, frauenverachtender BLÖDSINN!!!

LU
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 28.06.12
Ort : Darmstadt

http://tunesien.nicetopic.net

Nach oben Nach unten

Re: Tunesierinnen kehren aus Syrien zurück

Beitrag von sunny_m am Sa Sep 21, 2013 8:53 pm

Ganz aktuell:
einige neue Artikel zu diesem Thema, das es traurigerweise auch in die deutschen Medien geschafft hat:

""Sexueller Dschihad"Tunesische Frauen fliegen zum Liebesdienst nach Syrien
von Georg Schemitsch, Marc Röhlig
Tunesische Frauen sollen laut Aussagen des tunesischen Innenministers nach Syrien gefahren sein, um an einem "sexuellen Dschihad" teilzunehmen, bei dem sie mit den Rebellen vor Ort schlafen. Diese "Kurzzeit-Ehen" sollen die Moral der Kämpfer stärken. Muslime in Tunesien sind nun empört.

"Sie haben sexuelle Beziehungen mit 20, 30, 100 Kämpfern", soll Lofti Bin Jeddou, tunesischer Innenminister, Mitgliedern der verfassungsgebenden Versammlung am Donnerstag gesagt haben. "Und wir sind still und unternehmen nichts. Wir sitzen träge herum."
"Nach den sexuellen Kontakten, die sie für den 'Dschihad an-Nikah' haben, kommen sie schwanger nach Hause zurück", fügte Lofti Bin Jeddou in Zitaten hinzu, die AFP vorliegen. Der "Dschihad" steht in der islamischen Glaubenslehre für religiöses Streben; Extremisten benutzen das Wort auch für den aktiven Kampf gegen Feinde des Islam. "Nikah" bedeutet im eigentlich Sinn "Ehe" - in der Mischung soll der "Dschihad an-Nikah" extremistischen Kämpfern so eine Kurzehe ermöglichen.
(...)
Al-Arifi soll eine Fatwa veröffentlicht haben, das Kämpfern Kurzzeit-Ehen mit syrischen Frauen erlaube, die nicht jünger als 14 Jahre sind. Das solle geschehen, um ihre "sexuellen Bedürfnisse zu befriedigen und ihre Entschlossenheit zu verstärken, Syrer zu töten." Al-Arifi soll die Fatwa später wieder abgelehnt haben, wie "CNS.News" berichtete. Einige arabische Kommentatoren sind jedoch skeptisch. "Man könnte das zurückverfolgen und steht dann mit dem Vorwurf da, junge Unschuldige an militante Muslime verkauft zu haben."
(...)
Al-Arifi hat schon früher Kontroversen mit seinen Rechtsgutachten ausgelöst. In einem davon warnte er davor, dass Mädchen offene Kleidung tragen oder neben ihren Vätern sitzen. Das würde nur deren Lust entzünden"
ganzer Artikel:
http://www.pnn.de/weltspiegel/789184/

"Hunderte tunesische Frauen sollen nach Syrien gereist sein, um mit den Rebellen Sex zu haben. Diese bizarre Praktik ist Teil eines „sexuellen Heiligen Krieges“. Und sie soll helfen, das Regime von Assad zu stürzen. Jetzt kehren viele in ihre Heimat zurück – schwanger.

Tunesische Frauen sind offenbar nach Syrien gereist, um sich dort islamistischen Kämpfern als Sex-Partnerinnen zur Verfügung zu stellen. Sie wollen sich im Zeichen der Rebellion vermehren. Und sind jetzt, berichtet die „Huffington Post“ online, wieder zurück nach Tunesien gekommen – schwanger. (...)"
http://www.focus.de/politik/ausland/krise-in-der-arabischen-welt/syrien/sexueller-heiliger-krieg-sex-dschihad-tunesierinnen-zum-beischlaf-nach-syrien_aid_1107826.html


Tunesierinnen, die im Namen des Dschihad Nikah nach Syrien gereist sind, wurden schwanger, haben Babys geboren, leben in Armut, verbreiten Geschlechtskrankheiten und andere Risiken, die der Krieg hervorbringt.
Diese Mädchen kommen vor allem aus den Vororten/Randgebieten der großen Städte, wo sie von pseudokaritativen oder islamistischen Organisationen rekrutiert wurden, um die sexuellen Bedürfnisse der Dschihaddisten zu befriedigen.
(...)
Bleibt nur ein anderes Problem: Was macht der tunesische Staat mit den namenlosen Babys, geboren in Syrien, von Müttern, die den dschihad Nikah praktizieren?
Der Dschihad Nikah ist eine "legalisierte" (oder "halalisierte") Form der Prostitution im Namen der Verbreitung des heiligen Krieges.
ganzer Artikel auf Französisch:
http://www.kapitalis.com/societe/16742-que-faire-des-enfants-tunisiens-nes-sous-x-du-jihad-nikah-en-syrie.html

ich war ja schon im Juni sprachlos.....

Irgendwo habe ich mal gelesen, dass die tunesische Regierung erwägt, eine Ausreiseerlaubnis durch die Eltern für alle unverheirateten bis 35 Jahren einzuführen...
Vor dem Hintergrund keine schlechte Idee ....

Traurige Grüße
sunny


Zuletzt von sunny_m am Sa Sep 21, 2013 9:38 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : noch einen interessanten Artikel gefunden ...)

sunny_m
Team
Team

Anzahl der Beiträge : 745
Anmeldedatum : 22.07.12
Ort : München

Nach oben Nach unten

Tunesierinnen kehren aus Syrien zurück

Beitrag von sunny_m am So Jun 23, 2013 5:45 pm

In meinen Augen eine der größten gesellschaftlichen Katastrophen in Tunesien....

Viele tunesiesche Frauen und junge Mädchen kehren nun aus Syrien zurück, wohin sie von radikalen islamistischen Organisationen zum "amusement" der dortigen Anti-Assad Kämpfer geschickt wurden, sind schwanger oder haben ihr Kind bereits bekommen.
Für die Kinder eine existenzbedrohende Situation, da ihr Vater unbekannt ist und sie daher "namenlos" in der tunesischen Gesellschaft existieren müssen ...

http://www.tunisie-secret.com/Les-Tunisiennes-envoyees-en-Syrie-pour-le-djihad-par-le-sexe-rentrent-au-pays-enceintes_a481.html


ekelhaft, eine Gesellschaft, die so mit ihren Frauen und Kindern umgeht ....


LG
sunny

sunny_m
Team
Team

Anzahl der Beiträge : 745
Anmeldedatum : 22.07.12
Ort : München

Nach oben Nach unten

Re: Tunesierinnen kehren aus Syrien zurück

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten