Neueste Themen
» Offener Brief von Henryk M. Broder
von Gast Di Sep 23, 2014 10:36 am

» Wann ist wer in Tunesien
von Minze Mo Sep 22, 2014 10:09 pm

» Herzlich Willkommen goon hun und helalu
von sunny_m So Sep 21, 2014 11:46 pm

» Einbürgerung
von Lulu So Aug 17, 2014 11:30 pm

» Djerba
von Gast Fr Aug 01, 2014 7:44 am

» Zugunglück
von Gast Do Jul 31, 2014 8:57 am

» AS Djerba
von Gast Do Jul 31, 2014 8:39 am

» Tunesische Eishockey Nationalmannschaft
von Lulu Sa Jun 21, 2014 10:56 am

» Hallo zusammen
von Lulu Sa Jun 21, 2014 10:55 am

» Praktikum in Tunesien gesucht
von Lulu So Jun 08, 2014 9:58 pm

» Nationalmannschaft
von Gast So Jun 08, 2014 8:14 pm

» Handball Tunesien
von Gast Mi Jun 04, 2014 8:38 am

» Liebe ohne Grenzen
von sunny_m Do Mai 22, 2014 5:16 pm


Wieder ein Tunesier

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Wieder ein Tunesier

Beitrag von Sandra-Amara am Sa Apr 27, 2013 10:15 am

Ach wie schön, noch eine Zwillingsmama.

Ich habe auch Zwillinge, aber sie werden im Sommer schon 10. 2 Mädels.


Zweimal Zwillinge bekommen, das ist schon eine Herausforderung.
avatar
Sandra-Amara
Profi
Profi

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 24.04.13
Alter : 42
Ort : NRW

http://www.meineliebezutunesien.de

Nach oben Nach unten

Re: Wieder ein Tunesier

Beitrag von sunny_m am Sa Apr 27, 2013 8:41 am

@lavendula: Du warst erschrocken, dass hier so viel Negtives zu dem Thema kam und meintest
Vielleicht seit ihr doch zu deutsch für eine Beziehung mit einem Ausländer... Für mich sind die meisten Sachen selbstverständlich

Ich für meinen Teil denke nicht, dass ich zu "deutsch" bin, ich würde mich sogar als ziemlich weltoffen bezeichnen. In unserer Familie gibt es neben Deutschen Österreicher, Äthiopier, Engländer und jetzt eben auch noch einen Tunesier. Ich bin in einer weltoffenen Familie mit einem großen internationalen Freundeskreis aufgewachsen, aber trotzdem würde ich, falls - wonach es gottseidank bisher nicht aussieht - meine Ehe scheitern sollte, nicht nochmal eine Beziehung mit einem Tunesier eingehen.
Nicht, wegen seiner Nationalität oder Religion, sondern wegen all der Schwierigkeiten, die mit einer Fernbeziehung, deren Normalisierung nur mit Heirat zu bewerkstelligen ist, eingehen.

Für mich sind die meisten Sachen selbstverständlich. Auch, dass die Kinder in meinem Bauch später Moslems werden

Warum muss es selbstverständlich sein? Eine Ehe zu schließen ist eine einfache Rechnung: 1+1 macht 2 und zwar zu gleichen Teilen. Es heißt nicht, dass der eine Teil vom andreren assimiliert wird. Beide profitieren von der Kultur des anderen. Ich kann sehr vieles von meinem Mann dazu lernen und er lernt von mir....
Und das mit der Religion ist nochmal ein ganz eigenes Thema ....

LG
sunny

sunny_m
Team
Team

Anzahl der Beiträge : 745
Anmeldedatum : 22.07.12
Ort : München

Nach oben Nach unten

Re: Wieder ein Tunesier

Beitrag von Lulu am Do Apr 25, 2013 8:27 pm

Wooow haha da gibts Aktion zu Hause.
Ach ist das schön. Ich liebe Kinder. Was gibt es schöneres und reineres als ein Baby?? Nichts!

Wie klappt das denn mit Zwillingen? Schreien die immer gleichzeitig oder wechseln die sich ab?
Ist sicher auch sehr anstrengend, oder?

Ich wünsch Euch auf jeden Fall ein tolle Schwangerschaft!

Lg
avatar
Lulu
Team
Team

Anzahl der Beiträge : 1197
Anmeldedatum : 13.07.12
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Wieder ein Tunesier

Beitrag von Lavendula am Do Apr 25, 2013 8:24 pm

16. Woche. Hab schon 6jährige Zwillinge :-) also bald 2 mal 2 :-D

Lavendula
kennt sich aus
kennt sich aus

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 24.04.13

Nach oben Nach unten

Re: Wieder ein Tunesier

Beitrag von Lulu am Do Apr 25, 2013 8:23 pm

Oh wirklich??? Ohh wie toll...Ich will auuuuuuuuuuchhh.

In welchem Monat bist du denn? freu mich für euch! baby
avatar
Lulu
Team
Team

Anzahl der Beiträge : 1197
Anmeldedatum : 13.07.12
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Wieder ein Tunesier

Beitrag von Lavendula am Do Apr 25, 2013 8:20 pm

Wir bekommen gleich zwei auf einmal :-D

Lavendula
kennt sich aus
kennt sich aus

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 24.04.13

Nach oben Nach unten

Re: Wieder ein Tunesier

Beitrag von Lulu am Do Apr 25, 2013 8:19 pm

Ich werde die Kinder darüber aufklären, was es noch so für Religionen gibt. Meine christliche Erziehung hat mir viel gebracht, z.B. Bei der Interpretation mittelalterlicher Kunstwerke im Kunstunterricht ;-)

Find ich gut :)

Wir halten es dann auch so, dass mein Mann den islamischen Part übernimmt und ich den christlichen. Ich möchte auf jeden Fall, dass sie beide Religionen kennenlernen. Wenn sie sich dann entscheiden würden Buddhist zu werden, damit glücklich sind, dann bin ich es auch. Jeder will ja nur das Beste für die Kiddis. Aber wir müßen ja auch erstmal welche bekommen. eis

LG Lu
avatar
Lulu
Team
Team

Anzahl der Beiträge : 1197
Anmeldedatum : 13.07.12
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Wieder ein Tunesier

Beitrag von Lavendula am Do Apr 25, 2013 8:13 pm

Mein Mann wäre da sicher nicht kompromissbereit, zum Glück hab ich kein Problem mit seinem Wunsch. Ich habe da aber das Glück, dass er eine sehr besonnene Ansicht hat was seine Religion betrifft. Ich hoffe sogar, dass er den Kindern das beten bei bringt. Er praktiziert es selbst leider nicht mehr. Ich bin keine Muslima, aber ich finde, Auseinandersetzung mit Religion erweitert den Horizont. Ich werde die Kinder darüber aufklären, was es noch so für Religionen gibt. Meine christliche Erziehung hat mir viel gebracht, z.B. Bei der Interpretation mittelalterlicher Kunstwerke im Kunstunterricht ;-)

Lavendula
kennt sich aus
kennt sich aus

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 24.04.13

Nach oben Nach unten

Re: Wieder ein Tunesier

Beitrag von Lulu am Do Apr 25, 2013 8:01 pm

Für mich ist es halt nicht so, sorry. Wie ich bereits schrieb gibt es sicherlich nur einen Gott. Ich will hier auch nicht zu weit ausholen, weil ich niemanden in einer Form beleidigen will.

Für mich steht fest, wenn ich an das glauben würde an was die Moslems glauben, dann wäre ich Muslima. So sehe ich das.
Dafür müßte ich auch an den Mohammed glauben und ich tues aber nicht.
Mit dem Glauben ist es eben so eine sacht.

Kann jeder machen wie er will. Was ich nicht gut finde ist, wenn Frau des lieben Friedens wegen einfach mal so die Religion des Kindes bestimmen lässt. Das würde mit mir nicht gehen. Ich hätte auch meinen Mann nicht geheiratet wenn er darauf bestanden hätte. Wie bereits gesagt, die islamischen Gesetze sind nicht die meinen.

Ich bin froh mit meinem Mann einen Weg gefunden zu haben und aus unser beider Sicht ist die der beste für uns.

LG Lu
avatar
Lulu
Team
Team

Anzahl der Beiträge : 1197
Anmeldedatum : 13.07.12
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Wieder ein Tunesier

Beitrag von Lavendula am Do Apr 25, 2013 7:53 pm

Aber es ist doch der gleiche Gott, egal ob Christ, Moslem oder Jude... Klar sollten die Kinder das selbst entscheiden, das können sie später ja auch machen. Aber trotzdem können sie erstmal in eine Richtung erzogen werden. Ich finde die moralischen Aspekte in der islamischen Erziehung sehr gut. Das ist genau das, was vielen Kindern und Jugendlichen heutzutage fehlt. Aber leider wird diese Religion oft wegen dem schlechten Image abgelehnt....

Danke für Deine Wünsche :-)

LG

Lavendula
kennt sich aus
kennt sich aus

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 24.04.13

Nach oben Nach unten

Re: Wieder ein Tunesier

Beitrag von Lulu am Do Apr 25, 2013 7:48 pm

Hallo lavendula,

sicherlich hat sich so manch eine eine Beziehung mit einem TN anders vorgestellt. Das kann schon sein.
Wie wir alle wissen, bleibt den meisten ja auch keine Chance auf ein gutes Kennenlernen außer in den Urlauben. Das spiegelt die Realität aber gar nicht wider.

Ich kann von mir sagen, dass ich nicht zu deutsch für ein Ausländer bin, ich hatte glaub ich noch nie einen deutschen Partner totlachen

Auch, dass die Kinder in meinem Bauch später Moslems werden. Warum auch nicht? Was ist daran auszusetzen?

Wenn du das für dich und dein Kind so entscheidest, dann ist nichts daran auszusetzen. Ich sehe nicht ein, warum das für mein Kind mal so laufen sollte, denn ich könnte ja die gleichen Ansprüche stellen. Ich bin Christ, mein Kind wird Christ. Nein, ich möchte es fair halten, und mein Kind selbst entscheiden lassen.

Ich glaube die Frauen die hier sind, sind alle sehr glücklich mit ihren Männern Wink Mich eingenommen. Wir scheuen uns nur nicht, Dinge zu sagen, die uns nicht gefallen. Wir schwärmen ja auch genug über die schönen Sachen :)

Ich hoffe du wirst dich dennoch wohlfühlen und dich weiterhin mit uns austauschen. Ich freue mich darauf.

Liebe Grüße

Lu
avatar
Lulu
Team
Team

Anzahl der Beiträge : 1197
Anmeldedatum : 13.07.12
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Wieder ein Tunesier

Beitrag von Lavendula am Do Apr 25, 2013 7:43 pm

Hallo!

Ich bin erschrocken über das, was ihr schreibt. Ihr seit ganz schön negativ eingestellt. Wenn Ramadan abends Skype klingelt, ist das doch schön! Vielleicht seit ihr doch zu deutsch für eine Beziehung mit einem Ausländer... Für mich sind die meisten Sachen selbstverständlich. Auch, dass die Kinder in meinem Bauch später Moslems werden. Warum auch nicht? Was ist daran auszusetzen? Das Einzige, was ich nicht möchte, dass die Vornamen zu abgefahren sind. Arabische Namen, kein Problem. Aber nicht solche, die hier keiner aussprechen kann :-D

LG

Lavendula
kennt sich aus
kennt sich aus

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 24.04.13

Nach oben Nach unten

Re: Wieder ein Tunesier

Beitrag von Nora Ch. am Mi Nov 28, 2012 6:05 am

Ich werde nie, Nie wieder sagen, denn ich habe bereits eine Ehe mit einem Iraner hinter mir. Nach 16 Jahren wurde diese Ehe, die die reinste Hölle war, geschieden. Übrig geblieben davon sind meine drei Kinder und viele viele Narben auf der Seele. Dann lernte ein Marokkaner kennen. Wir waren 1 Jahr zusammen. Es war eine tolle Beziehung, dachte ich zu mindest aber egal, sage nur Bezzi läßt grüßen und hatte natürlich noch einige Eisen im Feuer. Danach habe ich auch gesagt Nie wieder ein Arabar.........bis mein Habibi kam.... Very Happy
avatar
Nora Ch.
Profi
Profi

Anzahl der Beiträge : 34
Anmeldedatum : 25.11.12
Alter : 61
Ort : An der Nordseeküste......

Nach oben Nach unten

Re: Wieder ein Tunesier

Beitrag von sunny_m am Sa Jul 28, 2012 8:56 pm

Ich glaube, ich kann ehrlich sagen, sollte es mit meinem Mann aus irgendenem Grund wieder vorbei sein und wir uns scheiden lassen, dann sicher KEIN Tunesier mehr.
Das hat sicher nicht den Grund, dass ich Tunesier schwierig finde, sondern daran, dass ich meinen Mann nicht geheiratet habe, weil er Tunesier ist. Wir haben uns einfach verliebt und auch immer wieder gezweifelt ...
Die Anfangszeit möchte ich nicht mehr mitmachen ... Fernbeziehung, verschiedene Kulturen, unterschiedliche Sozialisation, Erziehung etc., dieses dauernde Hin und Her .... möchte ich nie nie wieder erleben. Auch die Unsicherheit, wie denn das Zusammenleben im Alltag funktioniert und das Zusammenraufen am Anfang ist jetzt nicht unbedingt nur eine schöne Zeit.

Inzwischen läuft es wunderbar, wir führen eine schöne harmonische und ganz normale Beziehung mit Höhen und Tiefen. Das hat aber nichts damit zu tun, dass er Tunesier ist, sondern daran, was er für ein Mensch ist. Ich glaube, wenn er unsere - ich nenne es mal europäische - Lebensweise nicht mittragen und -leben könnte, dann würde es dauernd gewaltig rappeln. Ich brauche Auseinandersetzung, gegenseitigen Respekt und Gleichberechtigung in der Beziehung. Machoallüren, ohne die Bereitschaft zu lernen und sich weiterzuentwickeln sind für mich Beziehungskiller. Ich bin noch nie ein devotes Mäuschen gewesen, sondern eine selbstbewußte, selbständige Frau, die mit der Frauenbewegung groß geworden ist und damit kommen die meist als kleine Prinzen erzogenen arabischen Männer oft nicht zurecht.

Aus all diesen Gründen weiß ich, dass ich nach meinem Mann sicher keine Beziehung mehr mit einem Araber, Türken etc. haben werde. Abgesehen davon hoffe ich natürlich, dass sich die Frage nie stellen wird.

LG
sunny

sunny_m
Team
Team

Anzahl der Beiträge : 745
Anmeldedatum : 22.07.12
Ort : München

Nach oben Nach unten

Re: Wieder ein Tunesier

Beitrag von gagaisma am Sa Jul 28, 2012 1:23 pm

Peppy: Bewerbung angenommen. Eintrittsdatum nach eigenem Belieben. Jederzeit willkommen - Trennung nicht erforderlich, mein Herz ist groß Very Happy Very Happy Very Happy ...
avatar
gagaisma
Profi
Profi

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 13.07.12

Nach oben Nach unten

Re: Wieder ein Tunesier

Beitrag von SaCo am Sa Jul 28, 2012 11:25 am

Bei mir ist es eher so, dass ich inzwischen sage, nie wieder eine Fernbeziehung!

Mit der Mentalität und der Religion komme ich ziemlich gut zurecht (sonst würde ich ja auch nicht hier leben lach) aber Fernbeziehung finde ich ganz schlimm, zumal ich leider jemand bin der der alles jetzt und sofort und nicht später haben will, jupp! wie ein kleines Kind ich weiß.
Was bei mir aber eher der Hämschuhe wäre ist das Bedenken er ist vlt doch ein Bezzi. Ich eben ein staatl. geprüfter Schwarzseher und die Erfahrung hier gibt mir hier ja täglich Recht.

Ich denke wenn frau mit ihrem Tunesier zusammenlebt ist es doch einfacher festzustellen wie ernst es jemand meint, wobei man nat. auch dann nicht zu 100% sicher sein kann. Ich weiss! Aber die Gefahr ist doch geringer wenn man den anderen tagtäglich im normalen Leben erlebt und wenn man dann auch noch versucht die rosarote Amiga-Brille auszulassen. Allerdings kenne ich auch ein Paar bei dem jeder klar denkende Mensch sofort erkennt, die leben zwar in TN, allerdings ist sie für ihn trotdem langfristig nur ein Ticket nach Europa. Es laufen intern schon Wetten, ich geb denen nicht länger als bis Ende des Jahres dann sind sie in DE.

avatar
SaCo
Profi
Profi

Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 27.07.12
Alter : 38
Ort : Hammamet

Nach oben Nach unten

Re: Wieder ein Tunesier

Beitrag von PeppermintPatty am Sa Jul 28, 2012 10:30 am

Nach meiner ersten Beziehung in TN (2004) habe ich mich eingehend mit dem warum, mit Bezness und mit allem anderen beschäftigt,

und irgendwann dann tatsächlich auch mit mit selbst Wink Das war auch bitter nötig :)

Und zu einer Zeit in der ich mir dann sicher war was ich will, bzw. was ich nicht will (2008) und dass ich mit dem Thema Familie vermutlich abschliessen kann - habe ich meinen heutigen Mann kennengelernt.

Ich weiss nicht wo es noch hinführt mit uns, aber ich denke es hat schon einen Sinn dass wir aneinander hingelaufen sind. Wink

Trotz bestimmter Themen die Schwierigkeien verursachen, hier hauptsächlich Religion genannt, ist es für mich insgesamt eine Bereicherung und mein Mann der tollste Mann den ich kenne und mein bester Freund - (auch wenn ich ihn zwischendurch gern mal an die Wand tackern könnte Wink ) - und ich schätze so vieles an ihm, was ich nicht als typ. tunesisch bezeichnen würde, eher das Gegenteil - aber gerade die Eintellung hinsichtlich Familie, die Verbindlichkeit einer Heirat, der Wunsch nach gemeinsamen Kindern, und nicht nur eins, nicht nur karriere- und geldgeil ... das sind Dinge bei denen ich bei deutschen Männern im erweiterten Bekanntenkreis komplett konträre Erfahrungen und Beobachtungen machen konnte.

PS: Sollten mein Mann und ich jemals auseinandergehen bewerbe ich mich bei gagaisma um den Platz als Deckel Very Happy

PeppermintPatty
Profi
Profi

Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 23.07.12

Nach oben Nach unten

Re: Wieder ein Tunesier

Beitrag von karima66 am Sa Jul 28, 2012 10:05 am

Wie so oft bin ich spät dran.....daher mein Text dazu eine Mischung aus Gaga und Blondie.
In mehr als 20 Jahren Tunesien blieb es eben auch nicht nur bei der Liebe zum Land, sondern auch öfter zu den Leuten und so auch mehreren Tunesiern.
Wobei mein erster tunesischer Freund platonisch und Fernbeziehung,dann eine sehr negative Beziehung nur über paar Monate,eine wie man so schön sagt unerfüllte Liebe der dann nicht als Trost,aber weils im Alltag passieren kann in den zwei Jahren dort dauerhaft vor Ort, mein Exmann.
Fazit - ich sage NIE, weil es mir so geht wie Blondie,zu viel ist im Hirn gespeichert,würde nichts mehr glauben können und die Basis Vertrauen wäre somit nie mehr gegeben und dann gehts mir eben wie gaga,es wäre mir zu anstrengend,will nicht mehr kämpfen und überhaupt hab ich ja DEN gefunden wie gaga ihn beschreibt und erlebe jeden Tag den Unterschied.
Trotzdem vermisse ich Tunesien und will auch wieder hin !
Und auch Kontakte hab ich einige sehr schöne mit Muslimen,aber als Lebenspartner nie mehr.

LG

karima66
kennt sich aus
kennt sich aus

Anzahl der Beiträge : 22
Anmeldedatum : 13.07.12

Nach oben Nach unten

Re: Wieder ein Tunesier

Beitrag von gagaisma am Sa Jul 28, 2012 3:46 am

Mir ist warm, und wenn mir warm ist, kann ich nicht klar denken (1. Grund, dass ich mich im Sommerurlaub in TN verliebt habe? Very Happy ), daher nur ansatzweise ein paar Stichworte zum Thema:

1. Ich würde meine Einstellung nicht mit "nie mehr ein Tunesier", sondern eher mit "nie mehr ein Moslem" bzw. mit "nie mehr eine Beziehung, die auf zu vielen Kompromissen basiert" beschreiben. Ich habe nichts gegen Moslems, ich bin Religion und vielem anderen gegenüber ein sehr toleranter Mensch. Ich pflege einen multikulturellen Freundeskreis, diskutiere gerne und finde Gegensätzlichkeiten erfrischend und bereichernd.
ABER:
Für eine (potenzielle) Beziehung wünsche ich mir etwas anderes. Vielleicht bin ich jetzt in einem Alter, wo ich nicht mehr so viel Stress vertragen kann Shocked , ich wünsche mir als nächsten Partner, wenn es denn einen geben sollte - wenn nicht, ist das für mich auch sehr ok - einen Menschen, der mit mir auf einer Wellenlänge liegt. Mit dem ich nicht mehr jedes Hölzchen und Stöckchen austarieren muss. Wo es in grundlegenden Fragen einfach passt, wo sich, wie sagt man so schön, Topf und Deckel finden. Ich will nicht mehr kämpfen müssen. Es muss sich von Anfang an gut und stimmig anfühlen, sonst lasse ich es direkt. Vielleicht ist das Egoismus, aber dann ist er gesund. Noch mal mache ich den gehabten Zirkus nicht mit, das ist sicher...

2. Warum wieder ein Tunesier? begründet sich vielleicht a) in Schlüsselreizen, die ja psychologisch ganz wichtig für den "Wow-Effekt" bzw. das Verlieben sind, und b) in erlernten Verhaltensmustern. Wenn eine gewisse Leidens- oder Anpassungsbereitschaft in der Persönlichkeit steckt, wird bei manchem die Bereitschaft zur Obsession. Will sagen, wenn es ein Mal mit voller Leistungsbereitschaft nicht funktioniert hat, ist man/frau beim zweiten Mal um so aufwändiger in der Anstrengung, diesmal alles "richtig" zu machen und zum Erfolg zu kommen.
Da gibt es interessante psychologische Abhandlungen... wenn mir nicht mehr so WARM ist, suche ich mal Links dazu...

(oh oh, schäm, jetzt seht ihr gerade, wie es ist, wenn gaga sich KURZ fasst Embarassed ...)
avatar
gagaisma
Profi
Profi

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 13.07.12

Nach oben Nach unten

Re: Wieder ein Tunesier

Beitrag von pamcha am Sa Jul 28, 2012 2:30 am

Ach Sadavida, dass mit dem Familie zu nah geht mir seit Ramadanbeginn auch so.
Könnt jeden Abend platzen. Dauernd läutet dieses Skyp und beim Kochen wird duelliert (wer bekommt heute das bessere Essen) und den Enkel wollen sie auch sehen. Alles gut und recht aber nicht jeden Abend. Momentan ist mir das alles zu laut, ich will fernsehen, die Kinder sollten zur Ruhe kommen abends.
Der Enkel braucht Ruhe, dann wird gefragt warum ich nicht spreche oder wo ich bin? Tja ich hab auch mal was zu tun.....

Nie wieder einen Tunesier - ja weiss nicht kann ich so nicht sagen. Mein Mann legt mir sonst keine Steine in den Weg und wir führen ansonsten ein normales Leben.
Aber richtig drauf anlegen würde ich es bestimmt nicht mehr.
avatar
pamcha
Profi
Profi

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 13.07.12
Alter : 35

Nach oben Nach unten

Re: Wieder ein Tunesier

Beitrag von Kantaoui72 am Sa Jul 28, 2012 2:09 am

Ich muss dazu sagen, dass ich immer eine war die Gegen solche Lieben war..bzw. immer der Meinung war das solche Urlaubsbekanntschaften selten gut gehen..Und wenn es dann noch andere Religionen sind eh...
Naja dann war ich in TN.
Jetzt weiß ich das ich definitiv absolut Deutsch bin und denke..und auch glaube ich bzw. der Partner mit meiner Art echt probleme hat, wenn er Moslem ist.
Da ich wirklich ein gebranntes Kind bin, bin ich nicht mehr so, dass ich wegen einem Mann mich total umkrempel lasse.
Naja bei einem Moslem als Partner ist es aber schwer....Da muss man sich schon ziemlich naja wie soll ich das sagen zurückhalten....

Ich würde jetzt eigentlich auch sagen, nein nicht mehr...aber wie auch alle andere sagen... sag niemals nie....
Weil wie heißt es so schön: Wo die Liebe hinfällt..... Wink

avatar
Kantaoui72
Chat Moderator
Chat Moderator

Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 13.07.12
Alter : 45
Ort : Ladenburg Rhein-Neckar-Kreis

Nach oben Nach unten

Re: Wieder ein Tunesier

Beitrag von sadavida am Sa Jul 28, 2012 1:46 am

Sollte es mit meinem Mann nicht klappen, dann nie wieder mit einem Tunesier oder ähnlichem.

Mein Mann ist an meiner Einstellung nicht schuld, aber die Freunde und Familie.

Theoretisch wusste ich auf was ich mein einlasse, aber praktisch ist es einfach etwas anderes. Die Liebe ist gross und zum Glück ist mein Mann wirklich tolerant und kommt mir mehr entgegen als ich ihm. Ich bin einfach eine deutsche Kartoffel und wir wohnen auch in Deutschland, da erwarte ich einfach das er sich mehr anpasst. Die Entfernung zu Familie und Freunden beträgt 2000 km und trotzdem sind sie mir zuuuuu nah.

Diese ganz andere Kultur ist für mich zum teil noch immer befremdlich und unbegreiflich. Das führt bei unserem Freundeskreis gerne zu hitzigen Diskussionen.

Vielleicht fällt es mir gerade nur so auf weil Ramadan ist...... und mein Mann gestern zu Tode betrübt war weil er nach 8 Stunden arbeitet auf dem Bau und 34 Grad, etwas trinken musste. Er ist enttäuscht über sich selbst und weiss das seine Familie auch enttäuscht von ihm ist.

Es ist für mich unbegreiflich das er so denkt .....

sadavida
Profi
Profi

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 13.07.12

Nach oben Nach unten

Re: Wieder ein Tunesier

Beitrag von Blondie am Sa Jul 28, 2012 12:51 am

Derzeit sage ich auch. NIE WIEDER! Mit voller Überzeugung :) !
Ich weiß, man sollte nie, nie sagen. Dennoch, ich war jetzt zweimal wieder in Tunesien und bin da ziemlich Immun. Wenn da einer mich anquatscht, dann bekomme ich innerliche Abwehrhaltung, da ich mitlerweile so sehr hinter die Kulissen geblickt habe, dass ich mich dafür nicht mehr "hingeben" möchte.
Auch wenn die Zeit der Fernbeziehung auch viele schöne und spannende Seiten hatte, möchte ich nie wieder in den "Druck" kommen, dass wenn ich mit jemanden zusammensein will, dass ich zur heirat gezwungen bin.
Wie es aussieht,wenn mir hier in D. mal einer über den Weg läuft, weiß ich nicht. Obwohl selbst da denke ich mitlerweile würde ich mit seiner Religion unglücklich werden und könnte damit nicht leben.


LG

Blondie
avatar
Blondie
Geprüftes Mitglied
Geprüftes Mitglied

Anzahl der Beiträge : 121
Anmeldedatum : 18.07.12
Ort : Hamburg

Nach oben Nach unten

Re: Wieder ein Tunesier

Beitrag von SaCo am Fr Jul 27, 2012 5:45 am

Dann mal hier wie es bei mir war:

'Ich war von 2002 bis 2008 mit einem Tunesier verheiratet, aus der Ehe stammt auch eine gemiensame Tochter (8j.). Anfang 2011 dann meine Entscheidung wir gehen nach Tunesien, für meine Kleine ztl. die letzte Möglichkeit da sie schon die 1. Klasse in DE besuchte. Ich berufliche Ortsunabhängig und Single...also auf ins Abenteuer!
Mitten in unserer Wohnungssuche ist dann mein neuer PArtner "reingeplatzt"...und seit dem werd ich ihn nicht mehr los lach.
Auf der Suche bzw bewußt habe ich nicht nach einem Tunesier als Partner geschaut, allerdings war mir klar dass ich nicht erwig als Single leben werde...und hier gibt es eben relativ wenige blonde, blauäugige Skandinavier die länger als 2 Wochen hier sind Mad
avatar
SaCo
Profi
Profi

Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 27.07.12
Alter : 38
Ort : Hammamet

Nach oben Nach unten

Re: Wieder ein Tunesier

Beitrag von catussa am Fr Jul 27, 2012 5:43 am

Ich war auch mal mit einem Tunesier zusammen und habe jetzt keinen mehr, dafür einen aus Marokko Razz !
Er lebt seit 8 Jahren in Deutschland und ist auf mich, was ein Visa betrifft, schonmal nicht mehr angewiesen.

Ich weiß nicht warum es mich zu ihm gezogen hat?! Blond und blauäugig zieht mich nicht sonderlich an und ich komme mit der Mentalität auch ganz gut klar!
avatar
catussa
Profi
Profi

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 22.07.12
Ort : nähe Köln

Nach oben Nach unten

Re: Wieder ein Tunesier

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten